Photovoltaik Batteriespeicher

Als Batteriespeicher bezeichnet man ein Speichersystem für elektrische Energie. Diese Batterie wird speziell für die Nutzung im Zusammenhang mit einer Photovoltaikanlage vorgesehen, und bei der Planung an den Bedarf des Objekts angepasst. Gespeichert wird immer nur über eine Nacht.

Lohnt sich das speichern überhaupt?

Mit der Installation einer PV-Anlage geht bei vielen Kunden der Wunsch einher, unabhängig von Stromversorgern und den laufend steigenden Kosten zu sein. Da PV-Anlagen aber während der Sonnenstunden mehr Energie produzieren als verbraucht wird, wird die überschüssige Energie ohne vorhandenen Stromspeicher für eine festgelegte Vergütung in das Stromnetz eingespeist. Produziert die Photovoltaikanlage in den Abendstunden oder Nachts keinen Strom mehr, muss zusätzliche Energie aus dem Stromnetz bezogen werden. Mit einem Batteriespeicher nutzen Sie Ihren Solarstrom auch, wenn die Sonne nicht scheint, da die am Tage überschüssig produzierte Energie in der Solarbatterie gespeichert wird, bis diese vollkommen geladen ist. Darüber hinaus produzierter, nicht genutzter Strom wird in das Stromnetz eingespeist. Wenn am Abend, in der Nacht oder am frühen Morgen Strom benötigt wird, kann dieser direkt aus dem Energiespeicher bezogen werden. Fachgerecht richtig geplant erreichen Sie so bilanziell gesehen bis zu 100% Autarkie!